BOWTECH wirkt ohne Lärm
Wahre Kraft macht keinen Lärm,
sie ist nur da und wirkt.
                                          Albert Schweitzer
BOWTECH Logo
CO2 neutrale Website
 

Wie funktioniert die Bowen Technik (Bowtech)?

Es gibt viele Theorien über die physiologische Wirkungsweise, für die die Bowen Technik so berühmt ist. Zusätzlich zum Ausgleichen des ANS können die Griffe der Bowen Technik den Körper in eine Zustand versetzen, der unter anderem folgende Mechanismen Das menschliche Nervensystembewirkt:

  • Dehnreflex: Die meisten Griffe werden entweder am Ursprung, am Übergang oder auf dem Muskelbauch selbst ausgeführt. Dort liegen die Rezeptoren, die das Nervensystem über Spannungszustand, Länge oder Dehnung des jeweiligen Gewebes informieren. Diese Rezeptoren werden während der Vorspannung (Challenge) und während der Abrollbewegung des Bowen-Griffs stimuliert, diese Reizänderung empfängt das Nervensystem und kann so den Verlauf von Schmerz-/Muskelspannung verändern.

  • Gelenkrezeptoren: Alle Griffe, die an Gelenken und in der Gelenkgegend ausgeführt werden, haben direkten Einfluss auf die stark innervierten Gelenkkapsel und Bänder. Auch hier wird wieder das Nervensystem einem Reiz empfangen, der die Normalisierung der Gelenkfunktion anregt ohne dass gewaltsam manipuliert werden muss. Untersuchungen haben die Zunahme des Bewegungsradius bei eingeschränkten Gelenkfunktionen bestätigt. (siehe: Carter, Bernie, 2002: "Clients experiences of frozen shoulder and its treatment with Bowen technique", Complementary Therapies in Nursing and Midwifery, v. 8, pp. 204 - 210)

  • Faszie: Jeder Bowen Griff wird in der Ebene der äußeren Faszie ausgeführt und beeinflusst so das Verhältnis zwischen Faszie und Nerv, indem er den Muskel oder das Band mobilisiert. Die Faszie spielt bei der Koordination von Muskeln, haltungsbedingter Anordnung und struktureller und funktionaler Unversehrtheit im Allgemeinen eine Rolle. All das genannte wird dann negativ beeinflusst, wenn die Faszie sich versteift, zusammenzieht oder austrocknet. Nach einer Bowen Behandlung wird man oft feststellen, dass sich Verklebungen lösen, Narbengewebe weicher wird und sich Haltung und Beweglichkeit verbessern, ohne dass dabei starke Mobilisation oder Dehnung zum Einsatz kamen.

  • Segmentbezogene viszerosomatische spinale Reflexe: Durch die Stimulation von Haut, Muskeln und Nerven lösen diese Reflexe aus, welche wiederum eine Reaktion auf die inneren Organe zur Folge hat.

  • Akupunkturpunkte und Meridiane: Viele der Griffe decken sich mit Akupunkturpunkten, die Grifffolgen führen über die unterschiedlichen Akupunkturmeridiane und stimulieren diese.

  • Harmonische Schwingung oder Resonanzmodell: Die Bowen Technik (Bowtech) schafft "Vibrationsmuster", die den Körper wieder harmonisieren und ausgleichen.

  • Lymphbahnen: Bowtech Behandlungen wirken als Lymphdrainage und stimulieren so das Immunsystem.

  • Entgiftungsfuntion: Eine Behandlung mit der Bowen Technik leitet oft die Entgiftung des Körpers ein. Sie verbessert die Fähigkeit des Körpers, auf Zellebene zu reagieren.
In Anlehnung an das Schulungshandbuch der Bowtech Pty Ltd bzw. der Bowtech Akademie Deutschland

Auf der Seite Bowtech Erfahrung finden sie eine Zusammenstellung von Beschwerden, bei denen die Bowentechnik unterstützend wirkt. Die Erfahrung meiner Klienten zur Anwendung der Bowentechnik finden sie über den Link Bowtech Erfahrung von Klienten.

Quicklinks: Qualifikation | BOWTECH | BOWTECH Ausbildung | BOWTECH Erfahrung | Bowen Technik | Bowen Therapie | LaVita
©2008-2016 beatrix dippold   virere | fon: 06022 61 47 56 | email: info (at) virere.de